Unternehmen

RICO: eine runde Sache

Reifen Company Koblenz ist Profit-Center der Rico Runderneuerung GmbH.

Tradition 1920–1944

Das Automobil ist zu Beginn des 20. Jahr­hunderts auch auf deutschen Straßen auf dem Vormarsch. Binnen weniger Jahre verzehn­fachen sich die Zulassungs­zahlen und somit auch der Bedarf an Reifen. Ende der 20er Jahre laufen im Deutschen Reich schon über 422.000 Personen­kraftwagen.

Gustav Riesener erkennt darin früh einen möglichen Geschäfts­erfolg und gründet 1920 „RIESENER’S Dampf und Vulkanisier­anstalt“ in Koblenz. Das Unternehmen etabliert sich zu einer festen Größe innerhalb der Koblenzer Industrie­landschaft.

Im Zweiten Weltkrieg wird das Werk bei einem der letzten Luft­angriffe auf Deutschland total ausgebombt.

Innovation 1945–1992

Sofort nach dem Krieg nutzt Gustav Riesener sein Know-how und baut gemeinsam mit Erich Phillipzik in Koblenz-Ehren­breitstein die Firma „Reifen Riesener & Co.“ auf.

Das Unternehmen spezialisiert sich auf Reparaturen und Heiß­vulkanisation von Reifen für den Personen- und Lastkraft­wagen. Schnell werden die Produktions­stätten zu klein. Das Rund­erneuerungs­werk wird nach Koblenz-Lützel verlegt, wo Dipl. Ing. Werner Phillipzik erste Erfahrungen im Gebiet der Kalt­runderneuerung sammelt. Bis zu seiner schweren Erkrankung, die ihn 1992 zur Berufs­aufgabe zwingt, führt er das Verfahren zur Perfektion.

Konsolidierung 1993–heute

Das Unternehmen Reifen Richelhagen übernimmt 1993 das Werk in Koblenz-Lützel und wandelt es in die RICO Runderneuerung um.

Mit der Anschaffung modernster Maschinen wird die Produktion techno­logisch auf den neuesten Stand gebracht. Den Schwerpunkt bildet die Kalt­erneuerung von LLKW- und LKW-Reifen.

Seit 1997 produziert RICO LKW-Reifen mit konturierten Laufstreifen. Anschließend folgt die Produktions­aufnahme von kalt­erneuerten Industrie­reifen sowie die Einleitung der notwendigen Maßnahmen zum Erhalt der ECE-Genehmigung für Runderneuerer.

Seit Dezember 2000 ist das Unternehmen nach DIN‑EN ISO‑9002 zertifiziert. Der Qualität verpflichtet wird das Verfahren ständig an neuesten Kentnissen angepasst.

Davon profitieren natürlich die zufriedenen Kunden.